mein Fotografischer Werdegang ... 

Da mich die Faszination der Unterwasserwelt so sehr in ihren Bann gezogen hatte,  bekam ich das Gefühl ich muss dies unbedingt festhalten und allen zeigen. Daher war es für mich klar, dass ich meine Fotografie vorwiegend auf UW fokussiere.

> 1996: Meine ersten Versuche mit einer wasserdichten CANON. Da ich erst zu tauchen begonnen habe und mit mir selbst beschäftigt war, waren die fotografischen Resultate natürlich nicht besonders überwältigend.

> 1998: Nachdem die taucherischen Fertigkeiten verbessert waren, konnte ich mich immer mehr der Fotografie widmen. Meine nächste Errungenschaft war eine Sony Cybershot DSC12 mit UW-Gehäuse. Zu meinem Bedauern leider ohne jeglichen externen Blitz.

> 2007: Nun folgte der Schritt zur Sea&Sea DX1G mit externem Blitz YS110. Diese Kamera überzeugte mich in Kompaktheit, Funktionalität, Handlichkeit und Flexibilität. Mit dem unter Wasser wechselbaren Weitwinkelvorsatz, war jederzeit die Möglichkeit vorhanden von Makro-Fotografie zu Weitwinkel-Fotografie zu wechseln. Die Situation das falsche Objektiv gewählt zu haben, war also nie ein grosses Thema, sofern ich genügend Zeit hatte den Vorsatz zu wechseln bevor das Ziel-Objekt davon schwamm oder nicht mehr optimal abzulichten war.

> 2010: Zugunsten der Bildqualität, jedoch entgegen der Flexibilität habe ich mich dazu entschlossen auf eine Spiegelreflexkamera umzusteigen. verwendete Konfiguration: Sony Alpha 350 mit Ikelite UW-Gehäuse und externem Blitz D160-Substrobe.

Die Qualität ist natürlich wesentlich besser als die der Kompaktkamera, jedoch muss ich mich natürlich immer vor dem Tauchgang entscheiden, welches Objektiv seine Dienste tun soll. Will ich Makro- oder Weitwinkel-Fotografie anwenden.

> 2011: Um wieder mehr Flexibilität und Mobilität zu erreichen habe ich mich dazu entschlossen, wieder auf eine kleine Kompaktkamera  umzusteigen und mein Glück zu versuchen. Kleine Makroobjekte sind jetzt zwar wieder wesentlich schwieriger einzufangen als mit der DX1G und auch die Grossformate liegen bei weitem nicht da, wo sie mit der Spiegelreflex-Kamera waren, Dennoch ist es keine schlechte Kamera und auch hier sind gute Aufnahmen möglich und ausserdem zwischendurch noch Full-HD-Video-Aufnahmen. verwendete Konfiguration: Canon Power Shot SX230 HS mit UW-Gehäuse und Sea&Sea-Blitz YS110.

> 2013: um wieder bessere Bilder schiessen zu können, kam ein erneuter Umstieg. Nun auf eine Systemkamera mit Wechselobjektiven. Aktuelle Konfiguration: Sony NEX5-N mit Aquapazza UW-Gehäuse und Sea&Sea YS-D1-Blitze.

... Tja, bald wird die technische Entwicklung hoffentlich ihre Dienste tun und uns UW-Fotografen eine optimale Lösung bringen, damit wir Flexibilität und Qualität vereinen können...

Jetzt will ich mit vielen neugierigen Menschen die Schönheit, Faszination und Besonderheit der Unterwasserwelt mit ihrer ganzen Schönheit der Fauna und Flora teilen.

Geniesse mit mir die wunderschöne und faszinierende Unterwasserwelt und steig ein ins Abenteuer  UW-Fotografie ! 

© Thomas Nief - www.dive-time.ch         | +41 79 380 94 12